Klima- & Umweltbildungszentrum Hof Ramsbrock ist Teil des bundesweiten Netzwerks BildungKlima-plus-56

Das Klima- & Umweltbildungszentrum Hof Ramsbrock ist seit Herbst 2023 Teil des bundesweiten Netzwerks BildungKlima-plus-56, bei dem sich Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland gemeinsam für den Klimaschutz und für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen.

„Der Klimawandel ist eine der großen aktuellen Herausforderungen der Menschheit. Die Folgen sind schon heute – auch hier bei uns – sichtbar und spürbar. Es ist notwendig, dass alles getan wird, um ihn zu stoppen.“, erklärt Ilona Chrobak, Leiterin des Klima- & Umweltbildungszentrums Hof Ramsbrock.

„Als assoziiertes BildungszentrumKlimaschutz wollen wir uns noch mehr für den Klimaschutz einsetzen und vermitteln, dass Klimaschutz nicht nur Verzicht bedeutet, sondern auch Spaß machen kann und den eigenen Alltag bereichert. Außerschulischen Bildungszentren wie dem Hof Ramsbrock kommt daher jetzt eine besondere Bedeutung zu.“ Eberhard David, Vorsitzender des Fördervereins Hof Ramsbrock e.V., ergänzt: „Ich bin davon überzeugt, dass Bildungseinrichtungen ein großes Potential haben Klimaschutz in die Gesellschaft zu tragen. Wir freuen uns deshalb sehr, Teil des Netzwerks BildungKlima-plus-56 zu sein.“

Der erste Starterworkshop fand im Oktober statt. Hier wurden gemeinsam mit Claudia Aust vom NaturGut Ophoven, Zentrums-Coach für die Region West, Schritte in Richtung Klimaschutz besprochen. Auf dem Tagesprogramm stand u. a. die Überarbeitung der bestehenden pädagogischen Programme und die Optimierung des CO2-Fußbdrucks der Einrichtung.

Das erst im April 2023 eröffnete Bildungszentrum hat sich große Ziele gesetzt: „Wir werden 2024 vielfältige Klima-Veranstaltungen für Kinder, Familien und Erwachsene in unser Angebot aufnehmen und nach und nach auch Klimabildungsprogamme für Kindergärten und Schulklassen anbieten,“ erklärt Gerhard Haupt, Schatzmeister des Fördervereins.

Mit dem Projekt BildungKlima-plus-56 wird das 2017 gegründete Bildungsnetzwerk für Klimaschutz um weitere 56 assoziierte BildungszentrenKlimaschutz erweitert. Dieses Netzwerk hat das Ziel, die Anzahl der Bildungsangebote zum Klimaschutz bundesweit zu erhöhen und qualitativ weiterzuentwickeln. Es sollen mehr Bildungsangebote und Fortbildungen zum Thema Klimaschutz an außerschulischen Lernorten angeboten werden, damit Verbraucherinnen und Verbraucher ihre Treibhausgasemissionen senken. Zudem machen sich die BildungszentrenKlimaschutz auf den Weg zur Klimaneutralität und werden dabei unterstützt Vorbild beim Klimaschutz zu werden.

Mit dem Projekt BildungKlima-plus-56 soll ein Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Bundesregierung geleistet werden. Das Projekt wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Mehr Infos zum Projekt: https://16bildungszentrenklimaschutz.de/projekt/